Progressive Profiling

Mit Progressive Profiling erheben wir Informationen über den Lead, ohne ihn mit langen Formularen zu vergraulen. Dabei erhalten wir Profildaten, die dem Verkäufer wirklich helfen.

Vor jedem Download oder jeder Anmeldung können wir ein Opt-in stellen. Aber niemand will die ewig gleichen Formularfelder ausfüllen. Da wir den wiederholten Landing-Page-Besucher erkennen, können wir ihm gezielt mit Progressive Profiling neue Fragen stellen oder Informationen erfragen. So entsteht ein klares Bild über den Entscheider und seine Beweggründe. Zudem vermeiden wir mit Progressive Profiling, dass der Lead ärgerlich lieber auf den Download verzichtet, weil er schon wieder das gleiche gefragt wird.

Die Fragen definieren wir zuvor mit Ihrem Vertrieb, um die BANT-Kriterien (Budget, Authority, Needs und Timeline) eines Entscheiders im Prozess abzuklopfen. Zudem erhöht Progressive Profiling die Conversion-Raten, verringert Abbrüche und schließt all diejenigen aus dem Informationsfluss aus, die niemals Kunden werden, wie Studenten oder Mitbewerber. So können wir dem Verkäufer einen hochqualifizierten Lead auf die Schwelle stellen, wenn dieser entscheidungsbereit ist und als Kunde wirklich in Frage kommt. Zugleich sparen wir dem Verkäufer eine Menge Zeit, da viele Profilinformationen bereits bekannt und Details abgefragt sind.

Mehr Informationen

Je mehr Sie wissen, desto besser. Aber der eine Besucher einer Landing-Page ist neu, der andere schon ein bekannter Lead. Beide sehen unterschiedliche Formulare, je nachdem wie weit er in der Buyer Journey ist.

Weniger Abbrüche

Niemand will jedes Mal das gleiche ausfüllen, zumal wenn er direkt hintereinander mehrere  Dokumente herunter lädt. Dann sieht er nur neue Formularfelder oder darf sich gleich ohne Anmelden das nächste Dokument holen.

Gegenreaktion

Wird das Gegenüber nicht als bekannter Lead registriert, sieht es ein Formular, mit dem Sie neue Informationen erhalten. Auch wenn es Felder erneut ausfüllt. Beim nächsten Mal wird er wieder erkannt.

Progressive Profiling erlaubt uns, eine Vielzahl an Informationen abzufragen ohne zu nerven. Fragen, die beim zweiten Mal in einem Formular nur nerven würden oder keine Zusatzinformation wären, lassen sich so ausschließen.